Blockadenlösung nonverbale Hypnose

Die nonverbale Hypnose ist eine körperorientierte Therapiemethode. Im Vorgespräch kann ein bestimmtes Anliegen, das gelöst werden soll, eingegrenzt werden. Ansonsten kann das Unterbewusstsein selbst entscheiden, welche Blockade gelöst werden darf.
Über die Berührung bestimmter Akupressurpunkte am Körper (z. B. am Kopf, Bauch, an den Beinen) wird der Klient in Hypnose gebracht. Der sogenannte "Innere Heiler" wird aktiv. Nach einer Zeit kommt es zu körperlichen Reaktionen, z. B. Bewegungen von Armen, Beinen o.ä. Es kann sein, dass dabei Innere Bilder, Gedanken und Gefühle wahrgenommen, Situationen nochmals oder neu erlebt werden. So kann es zu einer "Lösung" kommen, mitunter fließen Tränen. Nicht gefühlte Gefühle dürfen raus. Damit lösen wir uns aus der Blockade und unsere Psyche restrukturiert die mitunter traumatischen Erlebnisse der Vergangenheit. Weitere Informationen über Blockaden gibt es hier.

Geeignet ist diese Methode im Prinzip für alle Anliegen und Probleme, v.a.:

  • Menschen, die nicht gern sprechen wollen oder auch gar nicht genau wissen, was ihr Problem ist
  • Traumata
  • körperliche Symptome und Krankheiten
  • alle Arten von Ängsten und Phobien, Zwängen
  • Kinder und Jugendliche, z. B. ADHS, Konzentrationsprobleme, Enuresis, Ticsstörungen etc.
  • Depressionen und andere affektive Störungen
  • Abhängigkeiten und Süchte
  • Ess- und Schlafstörungen
  • etc.

Kontraindikationen gibt es nur bei Epileptikern. Bitte sprechen Sie mich für weitere Informationen an.

 

Copyright © 2017 Panda Psychotherapie. Alle Rechte vorbehalten.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen